Unser Ziel: Münden noch lebenswerter machen, denn Münden kann mehr!

WIR SETZEN UNS AKTIV EIN FÜR:

Fritz Fehrensen

Fritz Fehrensen

  • Parteiübergreifendes, positives Miteinander
  • Pro-aktive Stadtentwicklung, um Leerständen und Verfall der Immobilien entgegen zu wirken.
  • Langfristige Haushaltssicherung
Dr. Birgit Nolte-Schuster

Dr. Birgit Nolte-Schuster

  • Verbesserung der Verkehrssituation in der Innenstadt (z.B. Lärmaktionsplan)
  • Stärkung städtischer Einrichtungen wie Museum und Bücherei
  • Bürgernähe und weniger Bürokratie
Christian Werner

Christian Werner

  • Konzepte für vernachlässigte Fachwerkhäuser
  • Verstärkte Gewässerreinhaltung
  • Müllreduzierung durch nachhaltige Verpackung bei to-go-Nahrungsmittel
Dr. Anne Hafer

Dr. Anne Hafer

  • Bessere Schulausstattung und Kinderbetreuung für Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Mehr Bewegungsangebote im Freien
  • Verbessertes Angebot für Kinder und Jugendliche im Bereich Sport, Musik, Kunst oder Bücher.
Samia Mohamed

Samia Mohamed

  • Interkulturelle Begegnungsstätten für Frauen
  • Tagesbetreuungsangebote für alle Altersgruppen der Kinder (von Krippe bis Hort/Ganztags sowie Ferienbetreuung)
Jana Goebel

Jana Goebel

  • Wohnraum für Familien zu vertretbaren Preisen (Miete und Bauland)
  • Radverkehrsförderung
  • die Verbesserung von Spiel- und Sportplätzen, Naturerlebnisräumen für Kinder
Günter Schuster

Günter Schuster

  • Intensivierung der Stadtbildpflege mit gestalterischen Mitteln
  • Erweiterung des kulturellen Angebotes
  • Einbeziehung der unterschiedlichen Bevölkerungs und Stadtteile
Ines Albrecht- Engel

Ines Albrecht- Engel

  • Verständnisvolles und rücksichtsvolleres Miteinander in unserer Stadt
  • Saubere Umwelt und klimaschonendes Verhalten
  • Ausgeglichene Finanzen der Stadt und weniger Bürokratie
Dr. Manfred Albrecht

Dr. Manfred Albrecht

  • Erhalt touristischer Attraktionen, wie die Tillyschanze
  • Eine lebendige, bunte, blühende Innenstadt
  • Fürs (Mit)machen, nicht nur reden und zuschauen
Markus Oberender

Markus Oberender

  • Kulturelle Vielfalt und ökologische Nachhaltigkeit zu fördern und zu fordern
  • Unsere Stadt Münden, die bewusst und lebenswert für alle ist und noch schöner werden kann
Anja Fehrensen

Anja Fehrensen

  • Verlässliche Finanzierung der städtischen Tourismusarbeit in Abstimmung mit den Akteuren
  • Zusammenarbeit zwischen Einzelhandel und Stadt, um die Rahmenbedingungen zu verbessern
Joachim Block

Joachim Block

  • Zukunftsführende Bildungs und Ausbildungsperspektive
  • Umweltbewusste Energie-, Verkehrs- und Städtebauplanung
  • Bewahrung unserer Altstadt und ihrer Historie
Daniela Schulze

Daniela Schulze

  • Besseres Miteinander von Jung und Alt durch Mehrgenerationenkonzepte
  • Interkulturelle Begegnungen zu fördern

Machen statt Meckern

Wir haben eine wunderschöne Stadt mit viel Charme und Leben. Damit sie erhalten bleibt, einlädt und sich die Menschen wohlfühlen, wollen wir uns aktiv an der Weiterentwicklung beteiligen.

  • Leben in der Stadt
    • Erholung durch Verkehrsberuhigung:
      Bänke und Grün in die Altstadt
    • Tourismus und Einkaufsflair stärken
    • Mündens Schätze sichtbarer machen
    • Noch mehr Orte der Kunst und Kultur schaffen
    • Bunte Vielfalt durch mehr Orte der Begegnung, die kulturelle Offenheit fördern und das Miteinander bereichern
    • Zeitgerechtes und bezahlbares Wohnen für Jung & Alt
    • Visionen für die Zukunft im Bereich Wohnwesen
    • Vorbeugende Brandschutzmaßnahmenfür die Altstadt
  • Verkehr
    • Ausarbeiten eines stimmigen Verkehrskonzepts für die Altstadt
    • Mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer: innen
    • Weniger Lärmbelastung, weniger Feinstaub durch flüssigeren Verkehr
    • Eine Verkehrsführung, die historische Gebäude und Brücken schont

Wir wollen einen verantwortungsvolleren Umgang mit Bürgerinteressen. Dieses sind unsere Schwerpunkte:

  • Finanzen
    • Entwicklung eines langfristigen Haushaltsplans mit professioneller Unterstützung und Begleitung in der Umsetzung
    • Kritische Überprüfung der Einnahmen- und Ausgabenpolitik
    • Akquisition von Finanzierungsmöglichkeiten für langfristige, bedarfsgerechte Förderkonzepte
  • Bildung
    • Bedarfsgerechter Ausbau der KiTas
    • Vernünftige, zeitgemäße Ausstattung der Schulen für mehr Freude am Lernen
    • Bildungsangebote außerhalb der Schulen und Förderung von Musik, Kunst und Sport
  • Tourismus und Freizeit
    • Kontinuierliche Umsetzung des Tourismuskonzeptes
    • Unterstützung einer verlässlichen Finanzierung der städtischen Tourismusarbeit
    • Attraktive Bewegungsangebote im Freien durch Kinderspielplätze und Sportstätten, auch in der Innenstadt
  • Umwelt
    • Insektenfreundliche Stadt mit grünen Oasen und Blühstellen
    • Gewässerschutz verbessern
    • Fahrradwegekonzept für die gesamte Stadt und Vernetzung mit den Ortsteilen